Blog-GO

Sind Sie stark genug im Abschluss?

Sind Sie stark genug im Abschluss?

Wo liegen Ihre größten Potenziale, die Sie vielleicht noch nicht nutzen? Ein erstaunlich großer Erfolgshebel liegt häufig in der Abschlussquote. Die Anregungen dazu finden Sie in der neuen Ausgabe Ihres Coaching-Briefs. Außerdem in dieser Ausgabe: Aftersales: 5 Ideen für E-Mails nach dem Verkauf, mit denen Sie den Kontakt zum Neukunden…

Weiterlesen… »



Stirbt das klassische Mitarbeitergespräch aus?

Stirbt das klassische Mitarbeitergespräch aus?

Das klassische Mitarbeitergespräch ist am Ende | LEAD digital Stirbt das klassische Mitarbeitergespräch aus? Einmal im Jahr ist es soweit: Der Chef bittet zum Mitarbeitergespräch. Die Leistung wird bewertet, ein Ziel festgelegt, das Ergebnis aufgeschrieben, mitunter werden gar Noten gegeben. Diese Praxis ist üblich in der deutschen Wirtschaft – und…

Weiterlesen… »



Coaching-Kompetenz aufbauen

Coaching-Kompetenz aufbauen

Zehn Gründe, warum Sie Coachingkompetenz aufbauen sollten Muss eine Führungskraft auch Coach sein? Eine Frage, die derzeit die Community bewegt. Es gibt gute Gründe, warum ein Coachingkompetenz vorhanden sein sollte. von Helmut Seßler In der Weiterbildung wird seit jeher diskutiert, ob es sinnvoll sei, als Führungskraft die eigenen Mitarbeiter zu…

Weiterlesen… »



Haben Sie zuviele Kunden?

Sind Sie stark genug im Abschluss?

Haben Sie zu viele Kunden und Interessenten? Und könnten Sie noch erfolgreicher sein, wenn es ein paar weniger sind? Antworten auf diese Fragen finden Sie heute in der neuen Ausgabe Ihres Coaching-Briefs. Außerdem in dieser Ausgabe: Unterschätzte Gefahr: Diese Fragen können auch aufs Glatteis führen Produktivere Meetings: Ein wenig bekannter…

Weiterlesen… »



Die Schlagkraft des Vertriebs erhöhen

Die Schlagkraft des Vertriebs erhöhen

Mit VertriebsPotenzialAnalyse die Schlagkraft des Vertriebs erhöhen – Vertriebszeitung So manche Vertriebsabteilung ahnt gar nicht, welch ungenutzte Potenziale in ihr schlummern. Allerdings: Der harte Wettbewerb macht es notwendig, alle Möglichkeiten auszunutzen. Können Sie realistisch einschätzen, ob Ihre Verkäufer im Kundengespräch alle Möglichkeiten der Einwandbehandlung ausschöpfen? Wissen Sie, worin derzeit Ihre…

Weiterlesen… »



Verhandeln lernen: 5 Phasen jeder Verhandlung

Verhandeln lernen: 5 Phasen jeder Verhandlung

Verhandeln lernen: 5 Phasen jeder Verhandlung | karrierebibel.de Eine gute Verhandlung zu führen, deren Ausgang von allen Beteiligten als Gewinn empfunden wird, ist eine hohe Kunst. Insbesondere, wenn Positionen festgefahren sind oder es um viel Geld und Prestige geht, hängt der Verlauf enorm vom Verhandlungsgeschick der Anwesenden oder des Verhandlungsführers…

Weiterlesen… »



5 Tipps für mehr Zeit im Vertrieb

5 Tipps für mehr Zeit im Vertrieb

5 Tipps für mehr Zeit im Vertrieb Zeit ist auch und gerade im Vertrieb das wertvollste Gut, das wir besitzen. Zeitmanagement bedeutet aber nicht, noch mehr Aktivitäten in unsere Tage, Stunden und Minuten hineinzupacken, sondern auch unsere Lebenszeit intensiver und bewusster für die schönen Dinge des Lebens zu nutzen, für…

Weiterlesen… »



Dumme Fragen gibt es nicht…

Sind Sie stark genug im Abschluss?

„Es gibt keine dummen Fragen“ lautet ein beliebtes geflügeltes Wort. Dumm seien nur die Fragen, die man nicht stellt. Im Verkauf ist diese Weisheit mit Vorsicht zu genießen. Warum, das erfahren Sie in der neuen Ausgabe Ihres Coaching-Briefs. Außerdem in dieser Ausgabe: Vorsicht, Falle! Wie Sie souverän mit Einwänden umgehen…

Weiterlesen… »



Job Crafting

Job Crafting

Job Crafting – das neue Phänomen Wer in seinem Job unzufrieden ist, muss nicht gleich den Arbeitsplatz wechseln. Oft zeigen kleinste Veränderungen Wirkung. Von Maria Fiedler, dpa Dresden.Es kann die Personalerin sein, die sich tiefer ins Arbeitsrecht einarbeitet als nötig, weil sie eine Leidenschaft für Jura hat. Oder die Krankenschwester,…

Weiterlesen… »



Unsere Haltung verrät unsere Gedanken

Unsere Haltung verrät unsere Gedanken

Körpersprache: Unsere Haltung verrät unsere Gedanken Der amerikanische Psychologe Albert Mehrabian entwickelte im Jahr 1971 die 7-38-55-Formel. Er glaubte, dass der größte Teil der Information in einem Gespräch oder einer Rede nonverbal vermittelt wird. Nur sieben Prozent dessen, was bei uns ankommt, seien tatsächlich Worte.Die Art, wie wir etwas sagen,…

Weiterlesen… »