GOVEND Neurowissenschaft

Möglicherweise haben auch Sie schon von Spiegelneuronen, Glücks- oder Kuschelhormonen, Neuroleadership oder ähnlichen Begriffen aus der jüngsten Entwicklung in der Neurowissenschaft gehört. Was aber hat Neurowissenschaft mit Weiterbildung, mit Trainings oder Coachings zu tun?

Zunächst einmal widmet sich die Neurowissenschaft dem Gehirn von Mensch und Tier und untersucht vor allem die Struktur und die Funktionsweise des Nervensystems und des Gehirns. Dabei stehen molekulare Zusammenhänge, also neuronale Prozesse, im Fokus der Forschung. Zudem wird verdeutlicht, wie die Gedächtnissysteme im menschlichen Gehirn funktionieren.

Bildgebende Verfahren, wie beispielsweise die Magnetresonanztomographie (MRT), sorgen hierbei für einen enormen Erkenntnisgewinn. In den letzten Jahren wurde in Bezug auf die Funktionalität des menschlichen Gehirns damit viele neue Erkenntnisse gewonnen und nachgewiesen. Wie z.B. Entscheidungen getroffen werden oder es wurden bis dato Annahmen empirisch belegt, nämlich dass sich etwa leichter und angemessener Stress gut anfühlen und eine positive Motivation freisetzen kann.

Neurowissenschaft und Weiterbildung

Die Erkenntnisse der modernen Gehirnforschung, die der auf diesem Gebiet international bedeutende Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth sowie seine Kollegen Prof. Dr. Tobias Esch, Prof. Dr. John-Dylan Haynes, Prof. Dr. Christian Büchel, Prof. Dr. Thomas Münte oder etwa Prof. Dr. Martin Meyer erzielen, werden sowohl in die Trainingskonzeptionen, die Coachings als auch in die Intervallmethode der GOVEND® integriert.

Für die Weiterbildung in Führung, Verkauf, Verhandlung oder auch Coaching bedeutet dies einen erheblichen Erkenntnisgewinn. Die GOVEND® Trainings und Coachings sind u.a. organisatorisch und methodisch-didaktisch neurowissenschaftlich, also gehirngerecht, ausgerichtet: das Intervallsystem mit seinen Zwischenzeiten für die Umsetzung etwa oder die Vermittlung der emotionalen Grundlagen der Kommunikation mit Kunden oder Mitarbeitern, aber auch mehr Pausen und viel Bewegung während der Trainings oder auch beim Coaching (Walk & Talk), damit Lehrinhalte für Teilnehmer und Klienten auch gehirngerecht verarbeitet werden können u.v.m.

Verhalten ist extrem wichtig

Darüber hinaus spielt beispielsweise das menschliche Verhalten an sich eine grundlegende Rolle in unseren Weiterbildungsmaßnahmen. Welchen Einfluss hat etwa unser eigenes Verhalten auf den Führungsprozess, das Verkaufsgespräch oder in der Verhandlung. Noch viel mehr von Interesse sind die notwendigen Verhaltensänderungen, die wir daraus ableiten können und sollten. Wie entsteht Verhalten, welche Verhaltenstypen gibt es und wie gehe ich richtig mit diesen um? Warum sind Verhaltensänderungen so schwer? Was haben z.B. meine Amygdala, meine Emotionen, meine Gewohnheiten oder meine Persönlichkeit damit zu tun? Auch hier liefert die Neurowissenschaft einen epochalen Erkenntnisgewinn.

Die von GOVEND® genutzte Persönlichkeitsanalyse Insights-MDI oder das Persönlichkeitsmodell nach Prof. Dr. Roth basieren und ergänzen sich mit den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung ebenso optimal.

Ein weiterer Punkt in unseren Trainings ist die Konsistenz. Ziel ist es dabei, die Erwartungen der Teilnehmer im Führungstraining, Verkaufstraining, Verhandlungstraining und der Klienten im Coaching zu erfüllen und somit den Lernerfolg und die persönliche Weiterentwicklung sicherzustellen. Daher ist es sinnvoll, Lerninhalte anzubieten, die an bereits vorhandenes Know-how „Andocken“.

Die Grundlagen der Neurowissenschaft werden in unseren Trainings nicht nur konzeptionell angewendet. Allen Teilnehmer oder Klienten werden diese Inhalte interessant und leicht verständlich vermittelt.

Übrigens: GOVEND® ist Partner der INtem®-Gruppe und der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement (AFNB).

 

 

Jetzt unverbindlich Termin vereinbaren und mehr erfahren!